Was ist heilige Sexualität?


VERONIKA, April 2017
Was ist heilige Sexualität?

Heilige Sexualität ist Erfüllung, Verbundenheit spüren mit mir  & Dir & dem größeren Ganzen. Es bedeutet von einer überfließenden Liebeskraft durchwogt zu werden – manchmal durch eine sanfte Berührung und dem Verweilen darin ausgelöst, manchmal durch innigen intimen körperlich-sexuellen Kontakt.

Heilig bedeutet „ganz“ sein. Heilig bedeutet nicht nur Himmel, abgehoben, Engel und rosa Wolken. Heilig und GANZ-SEIN bedeutet alles zu spüren und all dem, was da ist, Würdigung zu geben. Unangenehmes und Freudvolles, Scham und Lust., Schmerz, Verletzungen und Glück. Und wenn ich mich, mein Partner/Partnerin sich GANZ spüren, das GANZE spüren und würdigen und wir uns gegenseitig damit zeigen, dann ist eine Tiefe und Intimität zwischen uns möglich, die heilsam und heilig ist. Viele Menschen spüren, dass gerade in der Sexualität eine heilige, heilsame Kraft liegt. Wir erleben das oft in der Verliebtheit. Die Verliebtheit zeigt das ganze Potenzial, das zwischen zwei Menschen möglich ist.  Schwierig wird es, wenn sich neben den freudvollen auch die schmerzvollen Gefühle und Aspekte zeigen. Jetzt ist die beste Zeit dieses Potenzial in Freude, Liebe und Achtsamkeit zu wandeln. Eine Liebeskultur zu entwickeln und im Alltag zu leben.

Was hindert uns, in die Tiefe zu gehen und das Heilige in den Alltag zu heben?

Es ist eine Frage des Spüren. Warum ist es schwierig alle Gefühle ehrlich zu spüren und zu würdigen?

Wenn man anfängt sich wirklich zu spüren, kommen wir in Kontakt mit einer Menge ungelöstem, nicht verarbeitetem Schmerz in uns.  All dem Schmerz, der bisher nicht gefühlt wurde oder werden konnte. Das überwältigt und scheint zu überfordern, deshalb bleiben wir dann lieber wieder mehr an der Oberfläche, machen zu oder lenken uns in bewährter Weise ab.

Tief erlebte Sexualität bringt uns mit Gefühlen in Kontakt, die wir nicht für möglich hielten. Auch alter Schmerz taucht auf und erschrocken weichen wir zurück. Wenn wir anfangen uns wirklich tief zu spüren, wie es in erfüllender und heiliger sexueller Begegnung der Fall ist, kommt Verborgenes, Verdrängtes zu Tage. Dann braucht es Menschen, den Partner, die Partnerin, Liebeskultur-Trainer*in oder Freund*innen, die einen durch diese Gefühle durchbegleiten. Menschen, die einen an der Hand nehmen und sagen: „ja, es ist schlimm und komm, wir schaffen das gemeinsam!“ (Zitat Vivian Dittman, Autorin von Sacred Sex)

Hier zeigt sich eine verborgene, gebundene Lebensenergie, die gelöst werden will, damit sie deiner Liebe, deinem Leben, zur Verfügung steht! Denn dort, wo die größte Wunde liegt, liegt auch der größte Schatz, die größte Kraft, ein ungehobenes Potenzial von dir.

Wie ist es möglich, dem, was schmerzt, abgetrennt von mir zu sein scheint, die Hand zu reichen? Wie ist es möglich, dem Licht, der Freude und des in Liebe-Seins die Hand zu reichen? Denn um Neues zu lernen und Veränderungen nachhaltig wirksam zu gestalten, braucht es ein Feld der Freude, Leichtigkeit und Verspieltheit. Ein vertrauensvoller, sicherer Rahmen gibt die Möglichkeit mit all dem, was nicht gesehen werden will, auch da zu sein! Genau das haben wir achtsam vorbereitet, Harald und ich gemeinsam mit dem Kraftort Schloss Eschelberg! Willkommen beim Liebesretreat – Paradise Now!

„Hier wohnt die Liebe. Sie erwartet dich. Komm heim.“ Veronika Lamprecht