Magisches Südengland

Spirituelle Reise nach Bath, Glastonbury, Wells, Stonehenge, Avebury, Kornkreise

25. August – 2. Sep. 2018
Verlängerungswoche: 2. – 7. Sep., Tintagel in Cornwall und magisches Dartmoor

„Wie ich die spirituelle Reise „Magisches Südengland“ erlebte: Ja, in Südengland bin ich in mir angekommen. Seitdem bin ich im ständigen Wandel, eine intensive Reise zu mir und meines Selbstausdruckes. Deine Worte und Begleitungen haben mich dabei sehr unterstützt. Die sanfte und durchdringende Kraft von der Natur und den Kraftplätzen von Südengland, haben eine tiefgreifende bleibende Wirkung. Dieses Land ist verzaubernd und einbettend. Danke für diese wunderbare Reise.“
Sandra Sylvia, 38, Cranosacraltherapeutin, Linz
Hier ein kurzes Video von der letzten Reise

REISEZEIT 2018
Samstag, 25. August – Sonntag, 2. Sep. 2018
Verlängerungswoche:  Sonntag, 2. Sep – Freitag, 7. Sep. 201

Zielgruppe: interessierte Frauen und Männer, Einzelpersonen und Paare;

Magisches Südengland – Reiseablauf 2018:

Die heißen Wasser der Sulis in Bath, die prachtvollen Gärten und Quellen von Wells, der Spirit von Glastonbury, der „Insel von Avalon“ Und eine Reise in die Urgeschichte der Menschheit ins mystische Devon, Dartmoor und Cornwall.
Eine Reise ins Land der „Lady von Avalon “ und ihrem Heros „King Arthur“ führt in der ersten Woche ausgehend von Bath weiter nach Glastonbury, zu den Steinkreisen von Avebury und Stonehenge, Woodhenge und vielleicht sogar zu einem neuen Kornkreis.
In der zweiten Woche tauchen wir in die 360 Mio Jahre alte „Urmutter“ Englands ein: die Grafschaft Devon mit dem Dartmoor, dem größten Moorgebiet Europas. Schon  vor 8000 Jahren lebten hier Menschen. Auf leichten Wanderungen entdecken wir urzeitliche, fast unberührte Steinkreise und einen unbeschreiblichen Zauberwald.  Den vorletzten Tag verbringen wir in Cornwall, direkt am Atlantik, um nach Tintagel zu wandern, dem Geburtsort des  mythologischen Helden King Arthur. Bevor wir unsere Reise in Bath bzw. London abrunden.

Wir reisen langsam und achtsam. Wir verweilen an Orten und lassen uns auf sie ein. An besonderen Plätzen verbinden wir uns mit liebevollen Ritualen mit den Schönheiten und geomantischen Phänomenen. Wir lassen Raum, dass die Energien der Orte und unsere auftauchenden Impulse und Themen wirken können. Es gibt Zeit für Individualität und  Austausch in der Gruppe. Es ist Zeit für Lebendigkeit, Leichtigkeit, Einkaufen, genießen.
Wir haben kleine, privat geführte Unterkünfte ausgewählt, die den Charme von Südengland ausstrahlen, die gleichzeitig modern und entzückend sind! 🙂

Rückmeldung:
„Ich hab nicht gedacht, dass ich beim Verweilen soviel entdecken kann! Der gemeinsame Austausch, das gemeinsame Wissen, ist eine gegenseitige Bereicherung. Es ist eine starke Verbindung in der Gruppe zu spüren, Wir sind gemeinsam eins und individuell. Diese Art von Erlebnissen, Eindrücken, Entdeckungen in Südengland mit Veronika und Harald sind für mich nur mit einer Gruppe von gleich Gesinnten möglich, durch das gemeinsame ruhen, erspüren, und der Austausch darüber.“ Horst Georg Burghart, Unternehmer

Reisebericht 2014 von BATH hier nachlesen

Idee, Konzept, Organisation, Reise- und Seminarbegleitung:
Veronika Victoria Lamprecht und Harald Koisser

Reise-Seminar-Beschreibung:
1. Woche: Samstag, 25. August – Sonntag, 2. September 2018
Bilder Südengland2014_Woche1
1./2. Tag:

Wir treffen uns am Samstag nachmittag, 18 Uhr in Bath, einer der schönsten Städte Südenglands. (Gemeinsame Anreise ab Flughafen Bristol möglich!) Dort zieht uns neben dem Avon-River gleich das römische Bad in seinen Bann: dies ist ein uralter Kultplatz der Göttin Sul, verehrt in den einzigen  heißen Quellen Englands. Heute ein „Museumsbad“ erlaubt es uns, von der einstigen Verehrung und Bedeutung noch viel zu spüren.
Nachbericht von BATH hier lesen! http://www.veronikalamprecht.com/Blog/Naschmarkt/Die-Magie-von-Suedengland/

Der Sonntag gehört weiteren Besonderheiten von Bath: zb. Circus, dem mächtigen kreisrunden Energiezentrum der Stadt, mit 5 riesigen Platanen-Persönlichkeiten. Ein Besuch im entzückenden uralten Häuschen von Sally Lunn zum „Cream Tea“ ist auch vorgesehen. Montag Mittag gehts mit Privatbus weiter nach Glastonbury.

Glastonbury ist das Herzland der Göttin. Seit tausenden von Jahren ist sie die „Insel von Avalon“. Ihre Naturheiligtümer sind unzählig! Wir besuchen die 3 heilige Quellen, weiß, rot, schwarz, den heiliger Hügel genannt „Tor“, über den die kraftvollsten Energielinien Europas verlaufen und 2000 Jahre alte Bäume mit keltischen Namen. Der Ortskern von Glastonbury ist wie aus einem Paradies: hübsche individuelle kleine Geschäfte, Shops mit fair gehandelter Ware, Straßenmusikanten, vegane Cafes, Biorestaurants, dazwischen der Göttinnentempel….und die beeindruckenden Reste der ersten christlichen Gralskirche, einst mächtigste Abtei Englands. Ursprünglich ein Marientempel ist er auch Begräbnisstätte von King Arthur und seiner Königin Genevieve.
Das Land selbst strömt eine hohe Schwingung aus, beruhigt und nährt und läßt tiefliegende persönliche Themen sachte an die Oberfläche kommen. Damit sie wieder in Fluss kommen können. Das Land ermöglicht mit unserer ureigensten Seelenebene ins Schwingen zu kommen. Ein Ort der Geburt, der Erfahrung der göttlichen Erdkräfte und universellen Schönheiten und Fülle. Wir werden 6 Nächte in Glastonbury verbringen, in einem wunderschönen Appartement-Haus und einem typischen Cottage mit Garten. Änderungen noch möglich!
Montag Nachmittag: Besuch der „Chalice Well“, die in einem zauberhaften Garten liegt, mit geomantischem Spaziergang.
Optional: Reinigungsritual in den Becken der nur ein paar Schritte entfernten „weißen Quelle von Glastonbury“. Mitnahme von Wasser bzw. tägliches Trinken des Wasser aus diesen heilkräftigen Quellen möglich!
Dienstags: Gemeinsames Eintauchen in das Städtchen Glastonbury, Besuch des Göttinnentempels, der berühmten weitläufigen Abbey und ihrem Park;
Mittwochs: Tag zur freien Verfügung
Donnerstags: Fahrt mit dem Privatbus nach Avebury zum größten Steinkreis der Welt. Weiters machen wir einen Kurzbesuch in der Kathedrale von Wells. Vielleicht zeigt sich Kater Louis, der zwischen den Altären herumstreift. Eine Beispiel wunderschöner geomantischer englischer Gartenkunst  ist der Garten des  Bishop’s Palace, mit seinen frischen sprudelnden Quellen und riesigen Bäumen, Blüten und Büschen. Naturheiligtümer der Fülle und Pracht.
Freitags: Special-Einlass um 7 Uhr morgens (dieser Termin kann sich noch ändern!) ins Innerste von Stonehenge. Wahrnehmen, Ritual, Sein. Im Anschluss gönnen wir uns ein Frühstück – bei Schönwetter als Picknick, sonst im Museumsrestaurant. Dann erkunden wir die Gegend rund um Stonehenge, in der immer mehr uralte Monumente entdeckt werden. Falls es aktuell einen Kornkreis gibt, werden wir uns auf den Weg machen, diesen zu finden. Bisher hatten wir Glück und es hat sich bei jeder Reise ein frischer Kornkreis gezeigt, in dem wir fast die ersten waren, die darin verweilen und spüren durften! Verzaubernd!!
Samstags: Wanderung zu den 2000 Jahre alten keltischen Kultbäumen „Gogg & Margogg“ am Ortsrand von Glastonbury.  Abends SonnenuntergangsRitual am Tor, DEM Energiezentrum Englands!
Sonntags: gemeinsamer Abschluss;
12 Uhr: Verabschiedung der ReiseteilnehmerInnen, die heimfahren und Begrüßung der Neuen.
13 Uhr: Weiterreise mit der 2. Woche-Gruppe im bequemen Mietbus und Abholung der TeilnehmerInnen, die mit  Bahn oder Flugzeug nach Exeter angereist sind, gegen 16 Uhr. Es gibt gute direkte Bahnverbindungen London -Exeter. (ca. 2 Std.)

2. Woche: Sonntag, 2. Sep  – Freitag, 7. Sep. 2018
Bilder Südengland2014_Woche2

Am Sonntag geht die Reise weiter ins Dartmoor und später nach Tintagel.
Sonntags: gegen 17 Uhr einchecken in einer kleinen Stadt direkt am Nationalpark Dartmoor; Dämmerungsfahrt mit dem Bus durchs magische Moor
Montags: Ankommen im Devon, am River Teign, entlang einer paradiesischen Landschaftsenergie;  erste Wanderung durchs uralte Dartmoor zu Steinheiligtümern
Dienstags: Besuch von Lustleigh, einem entzückenden kleinen Ort mit Reet-gedeckten Häusern. Nachmittags wandern wir zum Zauber-Urwald „wistmens wood“, den Restbeständen von 7000 Jahre Ur-Eichen, ein Paradies!

Mittwochs: Weiterreise nach Cornwall, Trebarwith Strand, Nähe Tintagel. Ankommen am Meer, Baden bei Ebbe auf Sandstrand, Abendspaziergang, Sonnenuntergang.

Donnerstags: Leichte und bezaubernde Küsten-Wanderung hoch über den Klippen nach Tintagel. Erleben des Geburtsortes des mythologischen Heros King Arthur im Tintagel Castle, einer beeindruckenden Halbinsel im Atlantik. Merlin`s Cave zu unseren Füßen. Nachmittags Picknick mit frischgebackener typischer“cornwall pasty“. Rückreise nach Bath und Nächtigung im ersten Hotel – der Kreis wird geschlossen.
Freitags: Integration des Erlebten und Abschluss. Zeit zur freien Verfügung. Direkte Rückreise mit dem Bus zum Flughafen Bristol.
Änderungen vorbehalten.

Der TeilnehmerInnen-Beitrag enthält:
8 oder 13
Nächtigungen im DZ oder Twinbed mit Frühstück, alle Transfers und Eintritte lt. Programm, Reise-, Seminar- und Prozessbegleitung, Skripten.
Nicht inkludiert: Anr- und Abreisekosten, Tagesverpflegung, Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Reise-TeilnehmerInnen-Beitrag pro Person: Genaue Beträge ab Jänner 2018 bekannt:
1. Woche, 8 Nächte: ca. Euro 1600,– , Anzahlung Euro 500,–  (EZ Zuschlag Euro 330,–)
2. Woche, 5 Nächte: ca. Euro 1060,–.  Anzahlung Euro 500,– (EZ Zuschlag Euro 330,–)
Beide Wochen zusammen: ca. Euro 2.700- Anzahlung Euro 700,– (EZ Zuschlag Euro 510,–)

Anmeldungen bis 22. Jänner 2018.

WICHTIG: es ist ungewiss, ob wir diese wunderschöne Reise NACH 2018 weiterhin für Gruppen anbieten!

Anreiseempfehlungen:
Anreise über Bristol wird empfohlen. Gemeinsame Anreise ab Flughafen Bristol nach Bath möglich! Wir helfen gerne bei deiner/Ihrer persönlichen Planung!

1. Woche:
Beginn, Samstag, 25. August 2018, 18 Uhr in Bath:
Flughafen Bristol – gemeinsam mit Flughafenbus bis direkt vor die Hautür unserer Unterkunft in Bath;
Oder Flughafen London Heathrow – Weiterreise mit Zug nach London Paddington (20 min) – dort in die direkte Zugverbindung nach Bath Spa umsteigen, ca. 90 min Reisezeit.
Ende: Sonntag, 2. Sep., ca. 13 Uhr in Glastonbury:
Rückreise mit Bus nach London oder mit Bussen über Wells, Bath, London oder mit Bus nach Bristol und mit Zug nach London.

2. Woche:
Beginn, Sonntag, 2. Sep, ca. 13 Uhr, Glastonbury:
Alle TN, die die zweite Woche mit uns weiterreisen, steigen bequem in Glastonbury in den Mietbus ein – und im Dartmoor wieder aus.
Alle Neuen begrüßen wir gegen Mittag in Glastonbury oder wir holen sie auf der Strecke ins Dartmoor in Exeter ab.
Flughafen London – Zug und Bus nach Glastonbury, über Bristol; oder
Flughafen London Heathrow – Zug nach London Paddington (ca. 20 min)- dort Umstieg in die direkte Zugverbindung nach Exeter, Devon, ca. 2 Std. Reisezeit.  Oder Anreise nach Exeter mittels Flugverbindung.