Cosi fan tutte?

HARALD 19.7.2017:  Ich habe mir heute aus der Bibliothek ein Buch mitgenommen. Es heißt „Seitensprung. Treuetester decken auf“. Der Klappentext verheißt: „Lockvögel ködern mit heißen Flirts und überprüfen mit raffinierten Annäherungsversuchen, ob die verdächtige Person den Verlockungen widersteht.“ Gibt es solche Narren wirklich?

Wer die Treue seines Partners testet, ist nicht bei Trost. Das hat schon Mozart gewusst und daraus eine Oper mit dem programmatischen Titel Cosi fan tutte (So machen es doch alle) gemacht. Auf Anraten des zynischen Don Alonso testen zwei junge Männer die Treue ihrer Angebeteten. Am Schluss ist der alte Don Alonso der einzige, der lacht. Die jungen Damen waren untreu, weil sie der inszenierten Verlockung erlegen sind, die jungen Männer noch vielmehr, weil sie ihre Liebe einer miesen Versuchsanordnung unterzogen haben. Don Alonso rät den jungen Leuten, einander einfach zu umarmen und zu schweigen.

Schweigen? Es wird Zeit, endlich darüber zu reden. Ich werde das Buch lesen und davon berichten.